Die fehlende Zacke

Bilder vom Bahnhof Wahren zu machen, ist für uns wie Briefmarken sammeln. Wir versuchen so viele wie möglich zu bekommen und vergleichen dann akribisch die feinen Änderungen des Motivs und der Farben. Wir würden sogar tauschen, aber nur die Doppelten!

Außerdem sind wir gespannt auf die fehlende Zacke, soll heißen auf das steile Dach des Turms. Gesehen haben wir ein solches auf historischen Abbildungen (zum Beispiel im „Wahrener Geschichtsbuch“ auf Seite 98) und leiten aus den bisherigen Baufortschritten ab, dass es in diesem Jahr neu aufgesetzt werden wird.

Vor einiger Zeit rauschte der Bahnhof Wahren sogar durch Presse und Portale. Den Anlass dafür hatte Melanie Müller („Person des öffentlichen Lebens“) mit dem Erwerb der Immobilie geliefert – und seitdem passiert was! Gerüste wurden gestellt, Dach und Fassade in Ordnung gebracht, entstehen soll eine Pension. Wir sind also zweifach gespannt, zuerst auf den Turm und dann darauf, wie es im Gebäude weitergeht.

siehe auch unsere Beiträge „Verlassene Bahnhöfe I und IX“
vom Februar 2012 bzw. März 2014

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen