Volkmarsdorfer Ruinen IV

Volkmarsdorfer Ruinen, Teil 4

Gärtnerei, Turngeräte-, Sarg- und Schweiffabrik, später dann Druckerei für Ausmalbücher – unser Geschichtsexperte Andreas weiß mehr über das Hinterhaus der Zollikoferstraße 14.

Brendan Lewes in Plagwitz

Brendan Lewes in Plagwitz

Der englische Liedermacher Brendan Lewes spielte am 22. Juli bei den Beard Brothers & Sisters. Wir führten vorab ein Interview und waren beim Konzert.

Achtung, Umsturzgefahr!

Achtung, Umsturzgefahr!

„Achtung, Umsturzgefahr“, werden wir auf dem Ostfriedhof gewarnt. Sind diese Aufkleber neu oder auf den bislang von uns besuchten Friedhöfen unnötig gewesen?

Auf dem Bahndamm

Auf dem Bahndamm

In einem Anger-Crottendorfer Gartenlokal kamen wir vor wenigen Tagen mit zwei Typen ins Gespräch. Sie erzählten von einem Bahndamm ohne Schienen …

Eisfabrik III: Frostiges vom Anger

Eisfabrik III: Frostiges vom Anger

Zum dritten Mal in kurzer Zeit geht es uns um die alte Eisfabrik in Leipzig-Anger (wie sie damals schrieben). Andreas hat die neuesten Erkenntnisse zusammengestellt. Kühlen Dank!

Riebeckteich und Eisfabrik II

Riebeckteich und Eisfabrik II

Wir müssen einige dunkel-dreckige Reudnitzer enttäuschen, die Krystalleisfabrik in der Ungerstraße (A.-C.) beschäftigte sich weniger mit „Krystall“ als vielmehr mit Eis für Kühlschrankvorläufer.

Fleisch- und Wurstwaren II

Fleisch- und Wurstwaren II

Wir haben die Anzahl der Leipziger Fleischereien von 1960 und 1943, in der LVZ vom Fleischerzeugungsrekord gelesen und die ersten neuen Bilder …

Fleisch- und Wurstwaren I

Geschlossene Gesellschaft

Die Zahl der Fleischer mit eigenem Geschäft geht immer weiter zurück, 2003 wurden in Leipzig 47 davon gezählt, 2015 waren es noch 23. Was ist da los?

Klassenfoto aus den 1950ern

Klassenfoto aus den 1950ern

Dieses Bild ist circa 60 Jahre alt, es wurde auf dem Hof der Richard-Wagner-Schule aufgenommen. Rechts steht Lehrer Thieme und auf der Rückseite Foto-Atelier Wittig.

Unbekanntes Reudnitz

Unbekanntes Reudnitz

Gemeinsam mit dem Blog wortblende werfen wir einen Blick in die Reudnitzer Vergangenheit, erzählen von Tietschendorf, Kohlgärten und Täubchenweg und fragen nach dem heutigen Zentrum des Stadtteils.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen