Alte Bilder V

Goldeck in der Menckestraße

Goldeck in der Menckestraße

Unsere Vorräte an Foto-Dokumenten aus den 1980er und 90er Jahren sind nahezu unerschöpflich. Diesmal zeigen wir Ansichten aus dem Westen, aus dem Osten, aus dem Norden und aus der Mitte. In Grünau haben wir mal gewohnt, an der Ost-Apotheke (Breite / Ecke Wurzner Straße) über die angepriesenen „Drogen“ gestaunt und uns in der Nähe des Wahrener Rathauses über die Photographie-Inschrift mit der richtungsweisenden Hand gefreut (Georg-Schumann- / Ecke Gottlaßstraße).

Ebenfalls in Wahren, am Ende der Pittlerstraße, kann man heute noch von der Schokoladenfabrik Goldeck (Werk II), lesen, während in der Gohliser Menckestraße aus Fabrikräumen Wohnungen geworden sind (Schokoladenpalais). Zwischen Petersstraße und Burgplatz steht heute der Petersbogen anstelle der von uns gezeigten Freifläche, die früher mal ein Freisitz (Biergarten, Imbiss) gewesen ist. Und auch in der Hainstraße wird demnächst ein weiteres Gebäude errichtet, die sogenannte „Hainspitze“, in der man einkaufen und Büros mieten kann, vielleicht sogar Wohnungen – das zumindest wäre gut. Bis in die 1990er sah man dort eine betagtere Werbung für Rotkäppchen-Sekt.

Schließlich zeigen wir ein Gebäude an der Alten Baumwollspinnerei (Saarländer / Ecke Spinnereistraße, das mittlerweile nicht mehr so wie auf unserem Bild aussieht, sowie das sehr wahrscheinlich ehemalige Farbenhaus Ost in der Wurzner Straße. Da müssen wir mal wieder langfahren … (Haben wir Ende September gemacht, ist geschlossen, siehe unseren Beitrag „Im Leipziger Osten III“)

www.schokoladenpalais.eu, www.spinnerei.de

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen