Pförtnerhäuschen in Leipzig

Pförtnerhäuschen in Leipzig

Früher saßen Pförtner an den Eingängen der Betriebe, heute machen Wachdienste die Runde. Wir haben Leipziger Pförtnerhäuschen fotografiert. Einige werden sogar noch genutzt!

Das 700-Jahre-Gohlis-Buch

Die Menckestraße als Dorfanger, die Gohliser Riviera, das Nordvorstädtische Welt-Theater, Bleicherts Seilbahnfabrik u.v.m. finden sich in diesem Stadtteilwälzer.

Noch mehr alte Ecken

Noch mehr alte Ecken

Nach „Alte Ecken“ und „Um die Ecke denken“ schieben wir nun „Noch mehr alte Ecken“ nach. Wir sind uns sicher, dass Ihr auch diesmal klären werdet, wo die zu finden sind bzw. waren.

Wer war Herloßsohn?

Herloßsohnstraße

Wer war Carl Herloßsohn? Wie wurde sein Gedicht „Wenn die Schwalben heimwärts ziehn“ zum Lied? Wir hatten keine Ahnung, bis wir in einer „Gartenlaube“ von 1864 blätterten …

Beim Dichter gegenüber

Beim Dichter gegenüber

Vis-a-vis vom Schillerhäuschen stand und steht das Schiller-Schlösschen, einst ein Ausflugslokal, heute Wohnhaus. Wir haben Bilder vom September 1994.

Alte Werbung V

Alte Werbung V

Dieses Schild entdeckten wir in einem Schaufenster in der Josephstraße und waren u.a. auch in Gohlis, Eutritzsch, Reudnitz und Plagwitz.

Urlaub mit der LVB II

Urlaub mit der LVB 2

Wir tranken Espresso und aßen Ochsenburger, besuchten Connewitz, Knautkleeberg sowie Probstheida und fragen Euch: Gab es einmal eine Gaststätte „Zur Endstelle“?

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen