Gruß aus Leipzig III

Bootsstation von Robert Wenzel (Archiv Norbert Lotz)

Bootsstation von Robert Wenzel (Archiv Norbert Lotz)

Grüße aus Leipzig wurden früher viel von Messegästen verschickt, nehmen wir an, aber auch einfach so, denn es gab ja E-Mail, Facebook und WhatsApp noch nicht, meistens nicht mal ein Telefon, und wenn doch, dann in der Zelle, der Telefonzelle. Da hatte die Ansichtskarte einen ganz anderen Stellen- und Nachrichtenwert.

Norbert hat uns eine besonders schöne aus der Südvorstadt zur Verwendung gesandt. Sie zeigt die Bootsstation von Robert Wenzel (vormals Köhler’s Witwe) in der Arndtstraße 1 und 1a. Ecke Schleußiger Weg stimmt heute nicht mehr, die Wundtstraße führt vorbei, dafür steht das Haus nach wie vor, allerdings nun mit geschlossenen Wasser- bzw. Kellerbögen. Unser Informant kennt sie noch offen, er ist in der Fockestraße aufgewachsen und suchte dort bei Regen ab und zu mit dem Fahrrad Schutz.

Ein weiteres Schmuckstück ist die Ansicht von Elsner’s Hôtel Royal. Das war eigenen Angaben zufolge ein Haus I. Ranges mit Aufzug, Lift bzw. Ascenseur und befand sich am Augustusplatz (Ecke Poststraße) zwischen Neuem Theater und Reichs- bzw. Hauptpost.

Vervollständigt wird die Schau mit Karten vom Auensee (inklusive der MS Weltfrieden), einem Foto mit Herrn Fuchs und Frau Elster, aufgenommen 1977 während des Turn- und Sportfests im Zentralstadion, sowie der Fachschule für Pharmazie (Schönauer Straße, 1966) und dem verschwundenen Gebäude des VVB Chemieanlagen in der Goethestraße.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen