Vor der Buchmesse 1

Konni Lychatz, Lychatz Verlag

Konni Lychatz, Lychatz Verlag

Vor der Buchmesse haben wir bei Leipziger Verlagen, die nicht so oft in den Medien präsent sind, nachgefragt, was es Neues und auch was es Grundsätzliches gibt. Zuerst sprachen wir mit Konni Lychatz vom Lychatz Verlag, welcher in Lützschena gegenüber der Ruine der Sternburg-Brauerei sitzt und sich im Laufe der Jahre auf Kinder- und Jugendbücher spezialisiert hat.

Seit wann gibt es den Lychatz Verlag?
Den Lychatz Verlag gibt es seit Dezember 2009.

Welche Art von Büchern verlegt Ihr hauptsächlich?
Angefangen haben wir mit den Schwerpunkten Kinder- und Jugendliteratur, Prosa, Lyrik und Sachbuch. Nach reichlichen Überlegungen haben wir 2018 beschlossen, unseren Fokus auf Kinder- und Jugendbücher zu legen.

Wie wurdet und werdet Ihr vom Leipziger Buchhandel aufgenommen?
Es gibt kleine Buchläden, welche bei uns persönlich bestellen und wo wir, wenn es machbar ist, die Bücher selbst hinbringen und wenn gewünscht, die Bücher auch signieren lassen, nicht nur zu Lesungen. Wir persönlich mögen es, mit den Menschen Kontakt haben, Gespräche führen, das gehört zu unserem Geschäft dazu und von Vorteil ist es auch. Leider geht dies ja in der Hektik heutzutage unter und die Wenigsten nehmen sich Zeit und genießen auch nicht den „Luxus“, sich Zeit nehmen zu können. Mit den großen Buchhändlern ist es eher schwierig. Man bekommt als regionaler Verlag das Gefühl, unwichtig zu sein.

Wirken sich die KNV-Probleme auch auf Euer Geschäft aus?
Auf unseren Verlag wirken sich die KNV-Probleme aus. Die Hoffnung stirbt zuletzt, wir wünschen allen Verlagen und Buchhändlern Durchhaltevermögen!

Wo werdet Ihr zur Buchmesse präsent sein?
Während der Leipziger Buchmesse sind wir vom 21. bis zum 24. März in Halle 2, Stand F305 zu finden sowie bei unseren Lesungen und Buchvorstellungen anzutreffen: 21. März, 19.30 Uhr, Canito, Gottschedstraße 13: Ein Abend mit Hetty Krist, Lesung und Gespräch, Moderation: Ine Dippmann. 22. März, 18 Uhr, Kriminalmuseum, Nikolaistraße 59: Der morbide Abend mit Christian Günther, Roman Israel und Uwe Schimunek. 22. März, 19.30 Uhr, Canito, Gottschedstraße 13: Kriminacht mit Heinrich Peuckmann und Günther Zäuner. 23. März, 10.30 Uhr, Hugendubel, Petersstraße 12-14: Lesung und Gespräch mit Uwe Schimunek.

Welches Buch erscheint als nächstes in Euerm Verlag?
Ein neues Kinderbuch von Jurij Koch und unserem Haus-und-Hofillustrator Thomas Leibe wird gerade mit letzten Worten und Bildern vervollkommnet. Der Titel ist noch umstritten, danach ein letzter Pinselstrich und dann wird’s verraten.

www.lychatz.com

,

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen