Zehn Jahre Rada Synergica

Rada Synergica

Rada Synergica

Das war ein Fest im Neuen Schauspiel, als Rada Synergica ihr Zehnjähriges feierten. Gutgelaunte Straßenmusik vor allem osteuropäischer Prägung brachten die drei Frauen mitsamt „Hintergrund-Band“ am 21. September zu Gehör, der Saal jubelte und wackelte auf den Stühlen.

Auch und erst recht bei den Gästen aus Erfurt, Bayern und Italien. (Letztere, die Gruppo Emiliano, spielte am 22. nochmal an Ort und Stelle.) Fantastico! Incredibile! Eine Stimmung, als wäre man auf eine private Geburtstagsfeier geraten von einer sehr tollen Familie …

Stefanie Koch, Sylke Jilani und Claudia Herold alias Rada Synergica hatten am 21. September 2002 ihr erstes Konzert gegeben, damals in der Frauenkultur hinterm Werk 2 in Connewitz. Und sie wirken zehn Jahre darauf in Lindenau noch immer erfrischend, zeigen, dass sie Spaß an der Sache haben und unterhalten mit Liedern u.a. auf bulgarisch, rumänisch, türkisch und immer wieder jiddisch.

Doch nicht nur die „Radas“ lohnen den Besuch, auch das Neue Schauspiel im Hof der Lützner Straße 29 – ein charmantes Haus mit Theaterkneipe namens Tante Manfred (sehr gemütlich), hübschem Saal und großem Konzert- und Tanzkeller, in welchem nach dem Konzert die DJs Boureni und Ca.Lo ihren Klub Slivovice aufmachten.

www.rada-synergica.de
www.neues-schauspiel-leipzig.de
www.gruppoemiliano.it

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen