Leipziger Biergläser

Drehautomaten aus Leipzig in aller Welt (VEB Drema)

Drehautomaten aus Leipzig in aller Welt (VEB Drema)

Als wir auf unserer Facebook-Seite am Montag ein Bierglas mit Drehmaschinenwerk-Aufdruck zeigten, auf das wir bei einer Grill-Party unvermittelt gestoßen waren, reifte der Entschluss, in den Keller hinabzusteigen und einen Teil der eigenen Sammlung aus dem Schrank zu holen. Zunächst musste der Kohlenstaub von Jahren abgewaschen werden, dann ging es hinaus in die Abendsonne zum spontan anberaumten Fototermin.

Mit dabei waren eine Bockbier-Tulpe aus dem Hause Sternburg (ältere Linie), eine Tulpe vom Sportfest 1977, ein Stiefel (das war einmal etwas Besonderes; im Manfred-Krug-Film „Spur der Steine“ veranstaltet die Brigade Balla ein Stiefeltrinken) vom Sportclub Leipzig, ein Goldrandglas mit grünem Henkel vom Sportclub der Deutschen Hochschule für Körperkultur, eins zum 30jährigen Bestehen der Betriebssportgemeinschaft Rotation Süd und ein weiteres aus dem Volkseigenen Betrieb (VEB) Drehmaschinenwerk Leipzig.

Das Drehmaschinenwerk steht (als Gebäude) in der Pittlerstraße in Wahren, wer hin und wieder zu Möbelum fährt, kennt es. Von der Georg-Schumann-Straße aus seht Ihr noch das Logo auf dem Dach. Rotation Süd lebt als Sportverein bis heute, Spezialität ist Tischtennis. Der SC DHfK spielt gegenwärtig unter anderem super Handball, was man einst auch über den in der Leplaystraße (oder war es die Brüderstraße?) beheimateten SC Leipzig, u.a. Vorgänger des HCL, sagen konnte …

www.scdhfk-handball.de +++ www.rotation-sued-leipzig.de

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen