Merseburger Einkaufsstraße

Ehemals Karstadt

Ehemals Karstadt

„Gemeinsam mit Schwung in die Zukunft“ starteten die Kaufhausketten Centrum und Karstadt im Jahr 1990. (Wir haben noch einen Aufkleber davon.) Aus den Centrum-Warenhäusern in der Petersstraße und in der Merseburger Straße (Ecke Demmeringstraße) wurden Karstadt-Filialen. Die in der Innenstadt existiert noch, die in Lindenau nicht mehr. Die einstigen Konsument-Warenhäuser am Brühl und in der Karl-Heine-Straße („Joseph-Konsum“) wurden von Horten übernommen – gibt’s nicht mehr.

Gegenüber von Karstadt in Lindenau betrieb die Sparkasse eine recht große Zweigstelle – die ist geschlossen bzw. in Richtung Lützner Straße gezogen. Stichwort Lützner Straße: An der Kreuzung von Lützner und Merseburger Straße wurde vor Jahren das Kaufhaus Held wiederinstandgesetzt, aber so richtig läuft das auch nicht. Dafür läuft’s in Richtung Merseburg an der Merseburger Straße, genauer gesagt in Günthersdorf, gleich hinter der Landesgrenze. Dort heißt der Saale-Park seit einiger Zeit Nova Eventis und zieht vor allem an Sonnabenden Autoschlangen voller Kaufbereiter wie ein Magnet an.

Stichwort Joseph-Konsum: Der wurde 1912 als Geschäftshaus des Konsum-Vereins Leipzig-Plagwitz und Umgebung an der Ecke von Karl-Heine- und Josephstraße eröffnet. Heute kann man dort bei Jacques Wein kaufen. Am 5. November 2012 berichtet die Leipziger Volkszeitung von einem „Treff(en) der Mitarbeiter des einstigen Joseph-Konsums“ und erwähnt u.a. dessen Schließung im Jahr 1992 („1992 war Schluss. Ein Teil der Mitarbeiter wurde in den Saale-Park übernommen.“ – Der Saale-Park in Günthersdorf heißt inzwischen Nova Eventis.)

Nachtrag am 6. Februar 2013: Julius Schmidt schickte uns dankenswerterweise zwei alte Werbebilder aus den 1950er Jahren, eins vom Konsum und eins von der HO (Handelsorganisation). Reizvoll darauf sind unter anderem die Abbildungen bzw. Erwähnungen der einzelnen Standorte. Fast alle Gebäude stehen noch – bis auf das einstige Kaufhaus „Aufbau“ in der Dresdner Straße (Straße der Befreiung). +++ Ende Februar 2013 ergänzten wir das Bild mit der Telefonzelle, die wird es auch nicht mehr ewig geben.

siehe auch unsere Beiträge „Ein Held hat geöffnet“ (Mai 2013) und „Diaschau von 1990“ (Juli 2013, speziell zur ehem. Sparkasse an der Ecke von Merseburger und Demmeringstraße)

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen