Wer kennt dieses Bild?

Leipziger Schule? Sozialistischer Realismus? Wer kennt dieses Bild? Es steht in einem ehemaligen Zirkusbüro und ist etwa drei Meter breit und 1,50 Meter hoch. Es muss aus unserer Stadt stammen, das lässt die Leipziger Volkszeitung über dem Kopf des zentral sitzenden Faulenzers vermuten. Es sieht nach 1980er Jahren aus und könnte im Speisesaal oder Sitzungsraum eines Volkseigenen Betriebs gehangen haben. Die Signatur unten links lesen wir als Röhr und ’85.

Was ist zu sehen? Lochkarten und Mikroelektronik (der Chip), eine Uhr, auf der es fünf vor zwölf ist, ein Globus, ein zivil oder militärisch genutztes Flugzeug, vier Wissenschaftler, die an Porträts auf Briefmarken erinnern – der ganz rechts dürfte Albert Einstein sein. Was sehen wir noch? Fabrikanlagen, eine grüngesichtige Werktätige am Mikroskop und einen Bauhelmträger (Direktor oder Ingenieur?) aus einer zentralasiatischen Sowjetrepublik. Lässt Letzterer auf ein exportierendes Unternehmen schließen?

Das Paar zitiert die Liebenden von Sighard Gille aus dem Gewandhaus, der Fettsack mit der Zeitung über dem Kopf wurde irgendwann später durchschossen oder durchstochen. Wir wüssten gern mehr über das Werk, seine Bedeutung, seinen Schöpfer oder seine Schöpferin. Kommt Euch etwas bekannt vor? Erkennt Ihr es wieder? Heutzutage würde sich das Großformat gut in einer Kneipe oder einem Café machen. Dann wäre es öffentlich zu sehen, würde Gesprächsstoff bieten und die Frage nach seiner Herkunft eines Tages geklärt werden können.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen